Deutsches Kaiserreich 20 Mark Wilhelm I.

585,00 

Feingewicht: 7,17g
Raugewicht: 7,96g
Jahrgang: 1871-1888
Abmessung: D: 22,5 mm
Nennwert: 20 Mark

Lieferzeit: Vorrätig

Artikelnummer: 10086 Kategorie:

Beschreibung

Feingewicht: 7,17g
Raugewicht: 7,96g
Jahrgang: 1871-1888
Abmessung: D: 22,5 mm
Nennwert: 20 Mark

Die unter Sammlern beliebte Goldmünze des deutschen Kaisers Wilhelm I. wurde in den Jahren 1871 bis 1888 erstmalig in Form eines 20-Mark-Goldstücks geprägt. Bei den ersten Jahrgängen (1871-1873) wurde der Nominalwert noch in verkürzter Schreibweise (20 M) dargestellt, erst mit dem Jahrgang 1874-1888 fand die vollständige Prägung des Nominalwertes (20 Mark) seine Berücksichtigung. Aufgrund der zum Teil noch sehr guten Erhaltung dieser historischen 20-Mark-Goldmünzen sind diese heute selbst international unter Sammlern sehr gefragt.

Diese Goldmünze hat ein Gewicht von 7,96 g, bei einem Goldanteil von 7,17 g. Diese unterschiedlichen Gewichte kommen durch die Verwendung von Kupfer als Legierungsmetall und dem daraus folgenden Feingehalt von 900/1000 zustande.

Die Vorderseite der Goldmünze wird von dem Reichsadler mit Hohenzollernschild geschmückt, während um ihn herum der Schriftzug „DEUTSCHES REICH“, das Prägejahr und der Nennwert abgebildet sind. Die Rückseite zeigt das Portrait von Kaiser Wilhelm I. mit der Aufprägung „WILHELM DEUTSCHER KAISER KÖNIG V. PREUSSEN“.

Anlagegold ist gemäß § 25c UStG steuerbefreit.